Bilder  

   

Neuigkeiten

HSG Cluvenhagen/Langwedel - HSG PHOENIX 24:37 (12:17)

Nur 15 Minuten konnte Cluvenhagen/Langwedel mithalten (6:6), geriet dann aber schon bis zur Halbzeit über ein 6:9 und 9:14 mit 12:17 in Rückstand. Dem Gastgeber unterliefen zu viele einfache Fehler, die Phoenix per Gegenstoß bestrafte. Nach dem Wechsel war beim 15:25 (40.) alles entschieden, zumal die Gastgeber immer mehr konditionelle Probleme bekamen.

Freitag, 24 November 2017 15:46

Spiel-Infos

geschrieben von

Moin moin ihr Lieben, 

Hier sind die Spiel-Infos für das Wochenende!

Wir wünschen unsern Mannschaften wieder viel Erfolg! Lg HSG!

Donnerstag, 23 November 2017 22:33

Ergebnisse vom Wochenende

geschrieben von

Moin moin ihr Lieben, 

hier sind noch die Ergebnisse vom letzten Wochenende!

Lg HSG!

 
 

TSV Daverden III - HSG Cluvenhagen/Langwedel 33:29 (18:16)

Daverden gewann das Ortsderby gegen die weiterhin punktlose HSG mit 33:29 (18:16). Die Gäste hielten die Partie aber bis in die Schlussphase offen und werden in dieser Form nicht mehr lange auf den ersten Punktgewinn warten müssen. Durch ein Tor von Ingo Wehrkamp führten die Gäste nach 20 Minuten mit 12:9, konnten den Vorsprung aber nicht halten. Zur Pause hieß es 18:16 für Daverden.In der zweiten Halbzeit glich die HSG nach 35 Minuten zum 21:21 aus. Auch nach 53 Minuten war beim 29:28 noch keine Entscheidung, doch in den Schlussminuten legten die Gastgeber noch einen Gang zu und gewannen schließlich mit 33:29. Erfolgreichster Torschütze beim Sieger war Thorsten Ornik mit acht Treffern. Auch Niklas Penczek wusste nicht nur wegen seiner sieben Tore zu gefallen.

HSG Bruchhausen-Vilsen - HSG Cluvenhagen/Langwedel 27:28 (13:16).

Die Mannschaft von Svenja Vast ist zur Zeit in Topform. Sie beherrschte Bruchhausen-Vilsen 50 Minuten lang nach Belieben und führte zu diesem Zeitpunkt deutlich 22:16. Plötzlich kam aber ein Bruch ins Spiel der Gäste. „Wir haben sie durch unsere einfachen Fehler stark gemacht. Das musste wirklich nicht sein“, urteilte Vast. In der 50. Minute hieß es plötzlich 25:25. Es spricht aber für die augenblickliche Stärke der HSG Cluvenhagen/Langwedel, dass sie nicht nervös wurde und am Ende über ein 28:26 knapp mit 28:27 gewann. Damit mischt das Vast-Team nach dem dritten Sieg in Folge mit 12:4-Punkten ganz oben mit. - jho

Donnerstag, 16 November 2017 16:20

Spiel-Infos

geschrieben von

Moin moin ihr Lieben, 

Hier sind die Spiel-Infos für das Wochenende!

Wir wünschen unsern Mannschaften wieder viel Erfolg! Lg HSG

 
 
Mittwoch, 15 November 2017 19:28

Ergebnisse vom Wochenende

geschrieben von

Moin moin ihr Lieben, 

hier sind die Ergebnisse vom letzten Wochenende!

 Lg HSG!

HSG Cluvenhagen/Langwedel – HSG Mittelweser/Eystrup IV  39:27 (23:16)

Die Siegesserie hält an!

Am letzten Sonntag stand ein Heimspiel gegen die HSG Mittelweser/Eystrup IV an. Da wir vor der Partie ein paar Probleme im Rückraum hatten, verstärkte uns Jannik Hoppe aus unserer zweiten Mannschaft. So konnten wir mit dreizehn Akteuren ins Spiel gehen. Unser Gegner hat in Henning Kurowski einen Spieler, über den eigentlich das gesamte Spiel läuft. Also galt es, diesen außer Gefecht zu setzen. Dies gelang auch über weite Strecken, als er erst durch Dennis Bischoff und anschließend durch Raoul Dygas in Manndeckung genommen wurde. Eine Vorgabe der Trainerin Annika Lang war es, wie bereits in den ersten Spielen der Saison, das Tempo hochzuhalten und dadurch einfache Tore zu erzielen. So kamen wir zu Beginn des Spiels auch immer wieder zu einfachen Toren durch die schnelle Mitte, zweite Welle oder lange Abwürfe unseres Torhüters Tim Trübenbach. Allerdings konnten wir uns nicht absetzen, da sich die Abwehr zu diesem Zeitpunkt noch nicht gefunden hatte und der Gegner sehr oft über den Kreis oder durch einen Siebenmeter zum Abschluss kam. Beim Stand von 10:11 gab es eine Auszeit unsererseits, nach welcher es eindeutig besser lief. Die Abwehr stand nun besser und aus dieser heraus wurde durch ein schnelles Umschalten, das Tempo hochgehalten. So konnten wir uns bis zur Halbzeit auf 23:16 absetzen. 23 Tore in einer Halbzeit war ein Wort und man konnte dem Gegner ansehen, dass er mit dem hohen Tempo zu kämpfen hatte.

 

 

Nach einer besonnen Halbzeitansprache durch die Trainerin, wurde die Aufstellung zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas verändert. Spieler fanden sich auf Positionen wieder, wo sie noch nicht oder nicht oft gespielt haben. Auch in dieser Konstellation hat man bisher noch nicht zusammen spielt. Jedoch tat es dem Spiel fast keinen Abbruch und man hatte den Gegner weitestgehend im Griff. Im Laufe der Halbzeit wurde munter durchgewechselt und alle Spieler kamen zu ihren Spielanteilen. Am Ende stand ein souveräner 39:27 Sieg. Fest zu halten bleibt, wenn wir aus einer sicheren und agilen Abwehr schnell nach vorne spielen, können wir jede Mannschaft in dieser Liga schlagen. Nun geht es in eine dreiwöchige spielfreie Zeit, bevor am 10.12.2017 das Spitzenspiel gegen den Tabellenersten TuS Sulingen III ansteht. Zum Abschluss der Hinrunde geht es am 13.12.2017 gegen unsere zweite Mannschaft. Da es ein Problem mit dem NuLiga-Server gab, gibt es leider auch keinen Spielbericht. Jedoch sind Tore auch nicht alles, sondern man gewinnt als Team!

 

 

Es spielten: T. Trübenbach, M. Davids, T. Jahns, R. Dygas, A. Kohls, I. Granz, E. Leffers, F. Klimach, S.Hoopmann, J. Hoppe, D. Bischoff, K. Riedel, K. Thiele

TuS Sulingen II - HSG Cluvenhagen/Langwedel 30:19 (11:6).

Trotz Personalnotstand ließ die HSG nichts anbrennen. Die Gäste nahmen sofort das Heft in die Hand – 6:1 (10.). Nach dem 11:6 zur Pause wurde die Überlegenheit der HSG nach dem Wechsel immer größer. Daher hatte das Team von Svenja Vast mit dem 24:14 (50.) auch alles für sich geregelt. Zehnfache Torschützin war Julia Guroll.