Bilder  

   

Neuigkeiten

TV Sottrum - HSG Cluvenhagen/Langwedel 20:24 (9:13)

Donnerstag, 22 März 2018 15:26

Spiel-Infos

geschrieben von

Moin moin ihr Lieben, 

Hier sind die Spiel-Infos !

Wir wünschen unser 1.Damen viel Erfolg! Lg HSG!

HSG Cluvenhagen-Langwedel zeichnet gemischte E-Jugend aus

Junge „Mannschaft des Jahres“

Feine Sache: Die Spielerinnen und Spieler der gemischten E-Jugend mit Trainer Carsten Trelle wurden jetzt als „Mannschaft des Jahres“ ausgezeichnet.

Cluvenhagen - Die Spieler und Spielerinnen der gemischten E-Jugend warteten schon ganz aufgeregt auf die Ehrungen. Völlig zu recht übrigens, als die Handballer der HSG Cluvenhagen/Langwedel jetzt ihre Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des TSV Cluvenhagen hatten, wo der 1. HSG-Vorsitzende Karsten Riedel die Sportler begrüßte.

Die E-Jugend unter Leitung von Trainer Carsten Trelle wurde als „Mannschaft des Jahres“ ausgezeichnet. Die Kinder erhielten jeweils eine Medaille, Wanderpokale und eine kleine Summe für die Mannschaftskasse.

Anschließend wurden Jens Bohling und Florian Hüneke für ihren Einsatz als Schiedsrichter geehrt.

Die HSG stellte in der vergangenen Saison fünf Jugendmannschaften, darunter eine weibliche A, eine weibliche D, eine gemischte und die kleinen Minis und Maxis. Bei den Seniorenmannschaften spielten zwei Damen- und drei Herrenmannschaften. Im vergangenen Mai stellte man das 50. Himmelfahrtsturnier auf die Beine, bei dem 56 Mannschaften am Start warten und eine tolle Veranstaltung erlebten, bei der es im Rahmenprogramm unter anderem eine Tombola und eine Hüpfburg gab.

Da es immer noch keinen Kassenwart gab, legte der Vorsitzende Karsten Riedel die Finanzen auf den Tisch – und berichtete von einem guten Jahr. Nicht nur wegen der positiven Zahlen wurde Karsten Riedel anschließend als Vorsitzender wieder gewählt, zweiter Vorsitzender wurde Thorsten Jahns.

Endlich wurde in Finn Klimach auch ein Kassenwart gefunden, der von Karsten Riedel unterstützt wird. Schiedsrichterwart wurde Tim Trübenbach, die Position des Jugendwarts bleibt leider weiterhin vakant. Zum Spielwart wurde Thorsten Jahns gewählt, zur stellvertretenden Spielwartin Leonie Radula, Pressewart ist Sascha Holtkamp und Passwart Klaus Focke.

In der neuen Spielsaison meldet die HSG im Jugendbereich eine weibliche D-Jugend, eine gemischte E-Jugend sowie einmal die Minis und die Maxis. Im Jugendbereich strebt man in Zukunft mehr Kooperationen mit dem TSV Daverden , dem TSV Völkersen und dem TSV Walle an. Gemeinsam möchte man möglichst vielen Kindern die Möglichkeit geben, Handball zu spielen, da die Vereine in etlichen Altersklassen keine eigenen Mannschaften mehr zusammen bekommen.

Im Seniorenbereich werden zwei Damen- und mindestens zwei Herrenmannschaften gemeldet, eventuell aber auch drei.

In diesem Jahr wird es das beliebte Himmelfahrtsturnier am 10. Mai geben. „Wir wollen wieder ein tolles Turnier organisieren“, versprach Karsten Riedel.

Zum Schluss ging ein ganz großer Dank der Versammlung an Heike Burau für ihren ehrenamtlichen Einsatz als Trainerin, Schiedsrichterin, Jugendwartin und Organisatorin. Sie kümmert sich seit Jahren um die Maxis und die Minis.

„Sie ist eine der wenigen im Verein, für die ehrenamtliche Arbeit selbstverständlich ist, und sie ist mit Leib und Seele dabei“, lobte Karsten Riedel. Nun allerdings hört Heike Buraus als Jugendwartin und als Trainerin bei der HSG auf. „Wir werden sie vermissen“, so Riedel.

TSV Intschede - HSG Cluvenhagen/Langwedel 28:25 (10:12)

Trotz Halbzeitrückstand gewann Intschede das Spiel gegen Cluvenhagen/Langwedel noch sicher. „Es war spielerisch sicher keine Topleistung, doch der Einsatz hat bei allen Spielern gestimmt“, lobte Intschedes Trainer Heiner Sievers. Die erste Halbzeit verlief zunächst ausgeglichen, doch in den letzten fünf Minuten vor der Pause gelangen den Gästen noch zwei Tore zur 12:10-Führung. Nach dem Wechsel glich Jannik Sievers nach 35 Minuten zum 13:13 aus. Zwar ging der Gast per Siebenmetertor von Ingo Wehrkamp noch einmal mit zwei Toren (16:14) in Führung, doch durch vier Treffer in Folge drehte Intschede den Spieß zum 18:16 um. Zehn Minuten vor dem Abpfiff traf Sebastian Hahn zum 22:21 für die Gastgeber. Von diesem Zeitpunkt an ließ sich Intschede die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und siegte über ein 26:21 noch mit 28:25. Beste Torschützen waren Ingo Wehrkamp (Cluvenhagen) mit acht und Dennis Lakemann (Intschede) mit zehn Treffern.

HSG Verden-Aller - HSG Cluvenhagen/Langwedel 18:31 (10:13)

Freitag, 09 März 2018 16:55

Spiel-Infos

geschrieben von

Moin moin ihr Lieben, 

Hier sind die Spiel-Infos !

Wir wünschen unsern Mannschaften wieder viel Erfolg! Lg HSG!

Dienstag, 06 März 2018 18:58

Erinnerung an die Jahreshauptversammlung der HSG

geschrieben von

Moin moin Ihr Lieben zu Erinnerung am 16.03.18 um 19.30 Uhr findet die Jahreshauptversammlung der HSG Cluvenhagen/Langwedel im Vereinsheim des TSV Cluvenhagen, Am Weißen Berg, Cluvenhagen statt. Alle Mitglieder der HSG Cluvenhagen/Langwedel, MTV Langwedel und TSV Cluvenhagen sind dazu recht herzlich eingeladen. Der Vorstand bittet seine Mitglieder um zahlreiche Teilnahme an der Versammlung.

Dienstag, 06 März 2018 18:52

Ergebnisse vom Wochenende

geschrieben von

Moin moin ihr Lieben, 

hier sind noch die Ergebnisse vom letzten Wochenende!

Lg HSG!

HSG Verden-Aller II - HSG Cluvenhagen/Langwedel  27:26 (11:11)

Verden-Allers Reserve erwies sich wieder einmal als Favoritenschreck. „Wir haben von der ersten Minute Gas gegeben und daher auch nicht unverdient gewonnen“, meinte Aller-Trainer Niklas Bodenstab. Für Cluvenhagen/Langwedel bedeutete diese Niederlage auch gleichzeitig das Ende im Kampf um die Meisterschaft. In den ersten 30 Minuten lagen die Gastgeberinnen meist in Führung. Die Gäste fanden nie richtig zu ihrem Spiel.

Nach der Pause schien es aber besser zu werden, denn Cluvenhagen/Langwedel lag nach dem Tor von Melanie Otto nach 40 Minuten mit 20:16 in Führung. Verden-Aller steckte aber nicht auf und drehte die Partie durch fünf Tore in Folge zum 21:20. Von diesem Zeitpunkt an gaben die Gastgeberinnen die Führung nicht mehr aus der Hand. Nachdem Melanie Otto in der 60. Minute der 26:26-Ausgleich für die Gäste gelungen war, sprach alles für ein Unentschieden, doch drei Sekunden vor dem Abpfiff erzielte Lotta Bunte den 27:26-Siegtreffer für Verden-Aller, bei der die beiden A-Jugendlichen Jana Ahnemann und Jana Beaca zu überzeugen wussten.